Tag - how to

Communote How To Folgen und Favorisieren

Communote How To: Favorisieren und Folgen

Communote How To Folgen und FavorisierenÄhnlich wie bei Twitter und Facebook rauschen durch den Newsfeed von Communote kontinuierlich Informationen, deren Umfang nur schwer zu überblicken ist. Je größer das Unternehmen, je aktiver die Kollegen und je komplexer die Projekte, desto gewaltiger die Informationsflut. Umso wichtiger: Lassen Sie sich nicht überschwemmen. Mit den zwei zentralen Funktionen "Favorisieren" und "Folgen" behalten Sie den Überblick, ohne Wichtiges zu verpassen.

Favorisieren

Wie der Begriff vermuten lässt, geht es beim Favorisieren darum, jene Dinge im Blick zu behalten, die Ihnen in Communote am wichtigsten sind. Nehmen Sie Themen in Ihre Favoriten-Liste auf, an denen Sie täglich oder zumindest regelmäßig mitwirken. Ihre Favoriten haben Sie jederzeit im Blick, da sie in der linken Sidebar angezeigt werden. Über neue, ungelesene Beiträge informiert sie die Ziffer neben Favoriten-Namen. Empfehlenswerte Favoriten sind unter anderem
  • Ihre eigene Abteilung oder Abteilungen, mit denen Sie sich häufig austauschen;
  • Projekte, an denen Sie mitarbeiten;
  • Kollegen, von denen Sie keinen Beitrag verpassen möchten.

Communote Favorisieren In der rechten Seitenleiste finden Sie Ihre Favoriten.


Folgen

Setzen Sie die Folgen-Funktion ein, um einen reduzierten Nachrichtenstrom zu erhalten, bei dem Sie nur das sehen, was für Sie wichtig ist. Folgen Sie Kollegen, Hashtags oder Themen, bei denen Sie auf dem Laufenden bleiben wollen. Mit einem Klick auf den Folgen-Kanal erhalten Sie einen schnellen Überblick. Eine Ziffer im Augen-Symbol im oberen rechten Bildschirmbereich zeigt, wie viele neue Beiträge es gibt.

Communote Kollegen folgen Folgen Sie Personen, Themen und Hashtags, für die Sie sich interessieren.

Communote Folgen Newsfeed Im Following-Kanal erhalten Sie einen Überblick, über Inhalte, denen Sie folgen.


Communote Service CardCommunote Service Card

Sie möchten technische und fachliche Beratungsleistungen, die über den Produktsupport hinausgehen, aber kein explizites Angebot benötigen? Dann empfehlen wir Ihnen die Communote Service Card.
Read more...

Communote How To: Themen anlegen und den Überblick behalten

Communote_How_To_Teaser_Bild_3_small_twitterJe größer und vielschichtiger das Unternehmen, desto schwieriger ist es, stets den Überblick für alle Mitarbeiter zu bewahren. Damit Sie auch bei Communote nicht vom Nachrichtenstrom überschwemmt werden, gibt es vielerlei Möglichkeiten. Eine der wichigsten: Der Einsatz von Themenkanälen. Sie erleichtern den Austausch innerhalb von Abteilungen, Projekten und Communities. In diesem Beitrag erfahren Sie, worauf Sie achten sollten.

Was sind Themenkanäle?

Themenkanäle sind digitale Arbeitsräume, in denen sich die Mitglieder eines Themas austauschen können. Jeder Communote-Nutzer hat die Möglichkeit, selbst Themen anzulegen, dazu Mitglieder einzuladen und Berechtigungen zu vergeben.  Werden keine Änderungen an den Berechtigungen vorgenommen, darf jeder Mitarbeiter in dem Thema Beiträge verfassen und lesen. Bei vertraulichen Themen können Sie ausgewählten Personen den Zugriff auf das Thema verwehren. Neues Thema: Berechtigungen vergeben

Wofür sollte ich ein neues Thema anlegen?

Organisationseinheiten

Temporäre Strukturen

Übergreifende Themen

Für feste und langfristige Organisationseinheiten ist die Notwendigkeit eines eigenen Themas sehr hoch. Egal ob Team oder Abteilung: Das Thema dient als erste Anlaufstelle für den internen Austausch. Auch für kurzfristige oder mittelfristige Strukturen empfiehlt es sich, ein separates Thema anzulegen. Gerade für Projekte, bei denen Mitarbeiter aus unterschiedlichen Abteilungen eingebunden sind, behalten Sie so die Übersicht. Themen eignen sich bestens als Pinnwand und Fundgrube für Ideen. Legen Sie beispielsweise Themen für Innovationen oder interessante Technologien an. Hier können alle Mitarbeiter Impulse zusammentragen und sich direkt darüber austauschen.

Wann reicht ein #Tag? Wann brauche ich ein Thema?

Hashtags und Themen erfüllen im Grunde den gleichen Zweck: Sie helfen dabei, Nachrichten in Communote zu strukturieren und leichter auffindbar zu machen. Wann es aber ausreicht, zu einem Projekt lediglich ein Hashtag zu verwenden und auf ein Thema zu verzichten, liegt im eigenen Ermessen. Grundsätzlich sollten Sie dann ein neues (Unter-)Thema anlegen, wenn:
  • ... zu einer Thematik sehr viele Beiträge verfasst werden
  • ...es notwendig ist, die Zugriffe und Berechtigungen einzuschränken, da es sich um vertrauliche Inhalte handelt
Weitere Informationen dazu, wie Sie Themenkanäle sinnvoll einsetzen und anlegen, erhalten Sie in unseren Lernvideos (im Speziellen in Video #5). Alle Lernvideos finden Sie in der Rubrik "Hilfe" direkt in Communote.  
Read more...

Communote How To: Fünf Tipps für effizientere Beiträge

Communote Effizientere Beiträge schreiben Tipps1. Keine Formalitäten

Was in Mails und Briefen als grober Verstoß gegen die Höflichkeit gilt, ist bei Communote kein Problem. Weil Sie sich ein Thema wie ein offenes Gespräch vorstellen können, das niemals endet und dessen Teilnehmerkreis offen ist, wird bewusst auf eine Anrede- und Grußformel verzichtet. Gleichzeitig bedeutet dies, dass Beiträge in der Regel neutraler und weniger persönlich geschrieben werden. Keine Angst: Es nimmt Ihnen niemand übel.

2. Kurz und knapp

Beginnen Sie neue Nachrichten mit ihrer Kernaussage, zum Beispiel einem kurzfristig geänderten Termin oder dem wichtigsten Ergebnis aus einem Kundengespräch. So sehen Ihre Kollegen beim Überfliegen des Nachrichtenstroms auf Anhieb, ob ein Beitrag auch für sie wichtig sein könnte. Etwa 80 % aller Nachrichten in Communote haben weniger als 500 Zeichen. Bleiben Sie trotz aller Kürze immer höflich und wertschätzend.

3. @Mentions

Grundlegend gilt: Alle Beiträge können von allen Kollegen gelesen werden. Um sicher zu gehen, dass ausgewählte Personen den Beitrag auch tatsächlich lesen, sollten Sie von der @Mention-Funktion Gebrauch machen. Sobald Sie den Namen der Kollegen hinter dem @-Symbol eingeben und die Nachricht veröffentlichen, erhalten die verlinkten Personen eine Benachrichtigung.Communote Nachricht mit Hashtags und Mentions

4. #Tags

Einheitliche Hashtags bieten gleich mehrere Vorteile. Einerseits lassen sich Beiträge mit Hashtags leicht gruppieren, beispielsweise werden alle Entscheidungen mit #Entscheidung und alle Beiträge zu einem Projekt mit dem #Projektnamen gekennzeichnet. Setzen Sie Hashtags, welche die Art des Beitrags kennzeichnen — nach Möglichkeit gleich an den Anfang des Beitrages. Ein weiterer Nutzen: Der konsequente Einsatz von Hashtags erleichtert die spätere Suche nach Informationen. Communote ermöglicht es, Nachrichten nach Datum, Autoren, Inhaltstyp und Hashtags zu filtern. So können Sie sich mit einem Klick beispielsweise alle Beiträge zum Hashtag eines Kundennamen anzeigen lassen.

5. Virtuell auf die Schulter klopfen

Ein Dankeschön hat bekanntermaßen noch nie geschadet. Nutzen Sie in Communote die Like-Funktion, um dem Autor eines Beitrags zu signalisieren, dass sie den Beitrag gelesen und keine weiteren Anmerkungen haben oder um sich für eine erledigte Aufgabe zu bedanken. Einen zusätzlichen Beitrag, um Danke zu sagen, müssen Sie nicht in jedem Fall verfassen.
Read more...

Durch Verwendung dieser Seite erklären Sie sich mit unseren Datenschuztbestimmung und der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen