Tag - Anwendungsfälle

Communote im Einsatz – die häufigsten Anwendungsfälle im Unternehmen

Communote löst die zeitintensive E-Mail Kommunikation ab und integriert neue Kommunikationsformen in den Unternehmensalltag. Ergebnis ist eine offenere Kommunikation und flexiblere Zusammenarbeit, die prozess- und standortübergreifend stattfindet. Anwendung findet Communote dabei überwiegend in der Projekt- und Teamkommunikation. Neben den genannten Einsatzgebieten eröffnet Communote jedoch auch Chancen für eine effektivere Vertriebskommunikation, trägt zur Personalentwicklung bei und fördert Wissensaustausch und Ideenentwicklung. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die vielfältigen Anwendungspotentiale von Communote in Ihrem Unternehmen bestmöglich ausschöpfen: (mehr …)
Read more...

Kunden im Interview: Communote für die Kommunikation an der Hochschule

Anja Lorenz, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik der Technischen Universität Chemnitz sprach mit uns über den Einsatz von Communote für die Kommunikation an der Hochschule. Am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik wird Communote sowohl für die Lehre als auch für die interne Kommunikation, insbesondere mit studentischen Hilfskräften, eingesetzt. Dabei betonte Frau Lorenz den Vorteil der Archivierbarkeit von Kommunikation: Zum einen können so neue studentische Hilfskräfte die Arbeit und Aufgaben ihrer Vorgänger recherchieren und Projekt- und Gremiensitzungen können transparent protokolliert werden.

"Alle sind immer informiert, was in den Gremien passiert ist." (mehr …)

Read more...

Kunden im Interview – Communote als Dialogplattform für Training und Coaching

Communote als Dialogplattform für Training und Coaching sowie im internen Einsatz. Dies war das Thema des Interviews mit Oliver Wegner, Geschäftsführer von evolutionplan®.

evolutionplan® steht für Weiterentwicklung mit Plan.

Seit mehr als 16 Jahren unterstützen die Experten von evolutionplan® IT-Unternehmen beim Ausbau und der Optimierung der Vertriebsorganisation. Das umfasst die Entwicklung von IT-Lösungsverkäufern sowie das Hinterfragen der Vertriebsorganisation, der eingesetzten Vertriebsmethoden und Steuerungssysteme. Im Entwicklungsprogramm zum IT-Lösungsverkäufer werden die Vertriebsmitarbeiter der Unternehmen über einen Zeitraum von sechs Monaten hinweg trainiert und in Ihrer Praxis begleitet. (mehr …)
Read more...

Erfolgreich kommunizieren mit Communote

Communote ist die Kommunikationslösung für projekt- und teamorientierte Unternehmen. Communote bietet durch 'Nutzungsoffenheit' vielfältige Einsatzmöglichkeiten im Unternehmen. Wir sind selber immer wieder begeistert mit welchen Einsatzszenarien Kunden auf uns zukommen, bzw. Communote bei Kunden zum Einsatz kommt. Beispielhaft möchten wir Ihnen den Einsatz von Communote in den folgenden Bereichen vorstellen: (mehr …)
Read more...

Wie verändert sich die Projektkommunikation durch Microblogging?

communote_karteMicroblogging stellt eine völlig neue Form der Kommunikation dar. Die Auswirkungen von Microblogging sind deshalb immer häufiger Gegenstand intensiver Diskussionen. Justin Franks vermutet in Anspielung auf Harvard-Professor Hansen, dass Microblogging die "Suchbarriere" in Organisationen senkt, während Stefan Hauptmann das Phänomen mit dem soziologischen Konzept der "unwahrscheinlichen Kommunikation" in Verbindung bringt. In diesem Artikel schildern wir unsere Erfahrungen, wie Microblogging die Projektkommunikation verändert. (mehr …)
Read more...

Communote im Projektmanagement (2): Einsatzmöglichkeiten

Im letzten Posting haben wir grundsätzliche  Vorteile und Anwendungsfälle von Microsharing im Projektmanagement untersucht. Heute werden wir konkreter und zeigen, wie einfach die verschiedensten Aufgaben des Projektmanagements mit Communote unterstützt werden können.

Aufgaben zuweisen

task Wie auch bei Twitter kann man in Communote das Kürzel @<username> verwenden, um eine Nachricht explizit zu adressieren. Jeder Nutzer kann als Empfänger selbst bestimmen, welche Reaktion Communote auf eine @-Erwähnung ausführen soll. Neben der Email-Benachrichtigung ist vor allem die schnelle Info über Instant Messaging (Jabber/XMPP) interessant. Der große Vorteil dieser Form  der Aufgabenzuweisung liegt in der Transparenz. Nicht nur der Projektleiter und in diesem Fall @tom erfahren von der Aufgabe, sondern das gesamte Projektteam. Damit ist der Ansprechpartner klar. Außerdem können andere Teammitglieder ihr Wissen (in diesem Fall zu Herrn Miller oder das Unternehmen ABC) beisteuern.

Projektdokumentation aufbauen

documentation Es geht sehr schnell und einfach, kurze Zusammenfassungen von Meetings oder anderen Gesprächen zu posten. Damit sind auch alle Stakeholder informiert, die nicht dabei waren. Weiterhin hilft ein Blick in Communote damit, Fakten aus der (vergessenen) Vergangenheit wieder zu beschaffen und sich selbst ins Gedächtnis zu rufen.

Diskussion

discussion Gerade schwierige Projekte oder Projekte mit hohem Neuigkeitsgehalt leben von der Diskussion zwischen den Teammitgliedern. Besonders bei verteilten oder größeren Teams ist es sehr schwierig, gleichzeitig alle Mitglieder zu einem Meeting zu versammeln. Außerdem tauchen bei diesen wieder Schwierigkeiten wie die Tagesform jedes Einzelnen oder Hemmnisse auf. Communote eignet sich perfekt für die offene Diskussion unter den Teammitgliedern. Da Communote asynchrone Diskussionen ermöglicht, können auch abgerissene "Gespräche" wiederaufgenommen und fortgesetzt werden.

Wissensidentifikation

knwoledge_identification Communote wird sich in Ihrem Projekt schnell zur zentralen Kommunikations- und Wissensplattform entwickeln. Mit Fragen wie "Wer hat Erfahrung mit ITIL" müssen Sie  nicht mehr die Email-Postfächer fluten. Derjenige, der auf die Frage eine positive Antwort geben könnte, wird beim scannen der Nachrichten "hängen" bleiben und antworten. Alle anderen werden nicht belästigt.

Dokumentenmanagement

documents In jedem Communote-Posting können Dateianhänge verwendet werden. Damit eignet sich das Tool auch für ein einfaches Projekt-Dokumentenmanagement.

Multi-Projektmanagement

Communote ist eine Multi-Microblogging-Plattform. Sie können beliebig viele Microblogs starten und Nutzer hinzufügen. Damit bilden Sie verschiedenste Projekte auf einer Plattform ab. Der Multi-Projektmanager sieht dann die Postings aus allen seinen Projekten in einer integrierten Sicht auf einem Blick. Im nächsten Beitrag werden wir über unsere Erfahrungen beim Einsatz von Communote in Projekten berichten und darüber wie Microblogging die Projektkommunikation verändert.
Read more...

Communote im Projektmanagement

In Projekten ist klassischerweise ein Vielzahl an Informationen zu bewältigen. Erschwerend kommt noch hinzu, dass sich oftmals die Teammitglieder kaum kennen und räumlich getrennt arbeiten. Ein gemeines Verständnis vom Arbeitsgegenstand herzustellen oder sogar einen Team-Spirit zu etablieren, ist deshalb oft schwer. Microblogging kann hier ein sehr wertvolles Werkzeug sein. Durch die vielen kleinen informellen Informations-Häppchen erhalten die Teammitglieder ein Näher-Dran-Gefühl und entwickeln ein Bewusstsein für die Tätigkeiten ihrer Kollegen. Einige weitere Argumente für den Einsatz von Communote als Kommunikationswerkzeug in Projekten haben wir in der folgenden Tabelle zusammengetragen:
Transparenz Der primäre Nutzen von Microblogs liegt in einer deutlich gesteigerten Transparenz des Projektgeschehens für das Projektteam, den Projektleiter und ggf. weitere Beteiligte. Durch die Aufzeichnung der informellen Kommunikation werden Ereignisse frühzeitig sichtbar und strukturiert nachvollziehbar, die bisher nur wenigen direkt beteiligten Akteuren bekannt waren.
Geschwindigkeit Durch die gesteigerte Transparenz kann das Team direkt auf eingetretene Ereignisse (z.B. geänderte Anforderungen) reagieren, was zu einer schnelleren Projektabwicklung führt.
Selbstorganisation Communote unterstützt die Selbstorganisation innerhalb von Projekten. Insbesondere dadurch, dass der Status von Arbeitspaketen oder auch Verzögerungen frühzeitig in angrenzenden Projektbereichen bekannt sind, können sich Teammitglieder schneller selbst über den weiteren Verlauf abstimmen. Das führt zur Entlastung des Projektleiters.
Mobilität Für Communote gibt es einen mobilen Client, mit dem via Mobiltelefon oder PDA Postings gesendet werden können. Damit werden Teammitglieder, die unterwegs sind, besser in die Projektkommunikation integriert.
Dokumentation Durch die implizite Aufzeichnung und (mit Tags) strukturierte Speicherung der Kurznachrichten und Dialoge im Projekt entsteht eine chronologische Projekthistorie (i.S.e. Projekttagebuchs), ohne dass dafür ein zusätzlicher Zeitaufwand entsteht. Dabei werden insbesondere nicht nur Entscheidungen dokumentiert, sondern auch Argumentationen und Lösungswege.
Vernetzung Wenn Projektmicroblogs auch für andere Mitarbeiter zugänglich sind, dann fördern diese den Aufbau von Netzwerken innerhalb des Unternehmens. Charakteristisch sind dabei insb. Hinweise von Kollegen zur Lösung bekannter Probleme, Hinweise auf Risiken und Interessensbekundungen zur Mitwirkung an laufenden Projekten.
Bei Communardo hat sich der Microblog zu einem unverzichtbaren Kommunikationswerkzeug in vielen Projekten entwickelt. In einem Folgebeitrag werden wir in Kürze vorstellen, wie man dabei vorgeht und wie die Nutzung von Communote die Kommunikation in unseren Projekten verändert.
Read more...

Anwender TU Chemnitz auf dem Educamp in Ilmenau

Microblogging spielt vor allem dort seine Stärken aus, wo wissensintensiv gearbeitet wird. Das gilt natürlich auch und vor allem für den akademischen Bereich. Einer unserer Anwender, die Professur für Wirtschaftsinformatik der Technischen Universität Chemnitz, hat bereits letzte Woche auf dem bekannten Touchbase-Blog die Anwendungspotenziale von Educational Microblogging vorgestellt.

Am Samstag wird die Forschungsgruppe auf dem Educamp in Ilmenau vertreten sein und sich mit anderen Dozenten über innovative Lehrkonzepte austauschen – eine gute Gelegenheit also für alle Interessierten, Erfahrungsberichte aus erster Hand zu hören.

Read more...

Anwendungsfall: Schichtleiterblog

Im FAZ.NET Blog hat Holger Schmidt einen hochinteressanten Beitrag unter dem Thema "Web 2.0 in Unternehmen: Schichtleiter-Blog statt Twitter" verfasst. Schichtleiter-Blogs sind ebenso wie Maschinentagebücher ein interessanter Anwendungsfall für Microblogs in Unternehmen. Warum? Hier der Kommentar zum o.g. Beitrag:
Ein Schichtleiter-Blog überrascht mich gar nicht. Die Überschrift "statt Twitter" dagegen schon. Dass ein Produktionsunternehmen anstelle von Twitter lieber einen internen Blog aufbaut ist durchaus verständlich aus Gründen der Sicherheit, Archivierbarkeit und Zuverlässigkeit. Während das personen-orientierte Twitter zum Aufbau von Kontaktnetzwerken nach außen (z.B. im Marketing, Service oder Consulting) sehr gut geeignet ist, braucht es für die Unterstützung interner Prozesse eine eigene Plattform. Dafür kommen aber durchaus twitter-ähnliche Microblogs in Frage, die eine chronologische Aufzeichnung kurzer Nachrichten oder Notizen erlauben und über Autoren, Schlagworte und Zeitangaben schnell und einfach recherchiert werden können. Der Unterschied zu Twitter liegt aber in der Ausrichtung auf Themen (z.B. eine Maschine, ein Prozess, eine Schicht, ein Projekt, ein Fachthema) und nicht wie bei Twitter auf der Vernetzung von Personen. Die Einfachheit von Microblogs wird sicherlich zu interessanten Einsätzen (z.B. Schichttagebücher, Maschinentagebücher, Projektblogs) führen und vor allem dazu beitragen mehr Kollegen aus der Papier-Generation mit in das Enterprise 2.0 Zeitalter zu leiten, als mit aufwändigeren Enterprise 2.0 Tools der 1. Generation wie z.B. Wiki, Weblogs & Co. Denn, eine kurze Notiz zu schreiben ist etwas was wir täglich tun, ins Notizbuch, in die "Kladde", als kurze E-Mail, Instant Message oder SMS.
Wir werden in Kürze an dieser Stelle über weitere Anwendungsfälle berichten.
Read more...

Durch Verwendung dieser Seite erklären Sie sich mit unseren Datenschuztbestimmung und der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen