Die Anatomie einer Nachricht in Communote: Umfang, Tags & mehr.

Die Anatomie einer Nachricht in Communote: Umfang, Tags & mehr.

Im letzten Blogbeitrag haben wir die Nutzungsstatistiken von Communote im Einsatz bei der Communardo Software GmbH im Detail untersucht. In diesem Beitrag nehmen wir die in Communote geschriebenen Beiträge im Detail unter die Lupe, um mehr über die Anwendung von Communote zu erfahren.

Statistik #3: Anzahl von Zeichen einer Communote Nachricht

Die nachstehende Übersicht zeigt eindeutig, Communote ist ein Werkzeug für die Kommunikation kurzer Nachrichten. Etwa 75% aller Nachrichten umfassen weniger als 500 Zeichen, immerhin 40% weniger als 200 Zeichen. Die Frage, ob es sich dabei im engeren Sinne um “Microblogging” im Sinne von Twitter handelt, wo nur 140 Zeichen zugelassen sind, soll hier nicht weiter betrachtet werden. Interessant ist vielmehr, dass es durchaus 10% Beiträge gibt, die mehr als 900 Zeichen aufweisen.

Bei der Betrachtung der Veränderungen über den Zeitraum der Nutzung hinweg zeigt sich interessanterweise ein uneinheitliches Verhalten. Während über einen recht langen Zeitraum in 2010 kaum Veränderungen zu erkennen sind, gab es jeweils im ersten Halbjahr 2011 und in den ersten Monaten dieses Jahres einen Trend hin zu kürzeren Nachrichten. Ob hier eine Korrelation mit der Arbeitsbelastung der Mitarbeiter besteht, kann derzeit nur vermutet werden. Die weitere Entwicklung bleibt abzuwarten. Interessant ist auch der linke Teil der Grafik, an der zu erkennen ist, dass es ca. 18 Monate gedauert hat, bis sich ein einheitliches Nutzungsverhalten ausgeprägt hatte.

Statistik #4: Typen von Communote Nachrichten

Auf welche Weise wird Communote nun verwendet? Werden lediglich Informationen eingestellt oder wird tatsächlich kommuniziert? Diese Fragen sollen die nächsten beiden Statistiken beantworten.

Die Antwort ist eindeutig. Diskussionen, die hier alle Beiträge  mit mindestens einer Antwort enthalten, zeichnen für mehr als 50% aller Communote Beiträge verantwortlich. Reichlich 40% aller Beiträge bleiben ohne Antwort oder Kommentar. Der Anteil der Direktnachrichten, die nur von explizit ausgewählten Empfängern gelesen werden können, bleibt mit ca. 5% auf geringem Niveau.

Statistik #5: Empfänger von Communote Nachrichten

Im nächsten Schritt haben wir untersucht, wie die Funktion der Benachrichtigungen (Fachausdruck: @-mentions) an bestimmte ausgewählte Nutzer verwendet wird:

Das Ergebnis erscheint auf den ersten Blick zu überraschen! Etwa 75% aller Nachrichten wurden von den Autoren mit 1 oder 2 Empfängern versehen. Weniger als 10% haben gar keinen Empfänger und etwa 15% haben sogar 3 oder mehr Empfänger. Den Autoren scheint es also ohne Zweifel wichtig zu sein, dass ihre Beiträge von Kollegen gelesen werden.

Bei der Betrachtung des Zeitverlaufes wird auch hier sichtbar, dass sich diese Verteilung innerhalb der ersten ca. 18 Monate herausgebildet hat und seitdem in etwa konstant geblieben ist. Für mich wird an dieser Beobachtung ein weiteres Mal deutlich, dass Communote bei Communardo zum zentralen Arbeitsinstrument geworden ist. Inhalte entstehen nicht am Rande der Arbeit, sondern stellen vielmehr die aktive arbeitsbezogene Kommunikation zwischen den Mitarbeitern dar, die Communote zunehmend intensiver einsetzen.

Statistik #6: Verwendung von Tags

Welche Bedeutung kommt die Verwendung von Schlagworten bzw. Tags in Communote zu? Diese Frage soll die nächste Grafik beantworten:

Auch hier ist nach einer ersten Gewöhnungsphase ein recht einheitliches Nutzungsverhalten erkennbar. Während etwas mehr als 45% aller Beiträge ohne Tags auskommen werden ca. 50% mit 1-4 Tags versehen. In etwa 5% der Fälle verwenden die Nutzer sogar 5 oder mehr Tags.

Statistik #7: Verwendung von Dateianhängen und Hyperlinks

Zuguterletzt wollten wir wissen, wie häufig die Communote-Anwender bei Communardo Gebrauch von der Möglichkeit machen, Dateianhänge oder Hyperlinks in Communote-Beiträge aufzunehmen:

Auch diese beiden Abbildungen lassen ein eindeutiges Ergebnis erkennen: Communote Beiträge werden bei Communardo in 4-5 % der Fälle mit mindestens einem Dateianhang versehen. Sogar ca. 15 % der Beiträge enhalten Hyperlinks zu Inhalten im Intranet bzw. Internet. Das Verhältnis von 2:1 zugunsten von Hyperlinks ins Intranet deutet wieder auf die Bedeutung von Communote als Werkzeug zur Kommunikation im täglichen Arbeitsprozess und die Verbindung mit anderen (intranet-basierten) Tools im Unternehmen hin.

Unser Fazit:

Auch anhand dieser Statistiken wird ein weiteres Mal deutlich, dass:

  • Communote als Kommunikationsmittel in der täglichen Arbeit bei Communardo eingesetzt wird,
  • der Einführungsprozess einen Zeitraum von 15-18 Monaten umfasst hat,
  • der Einsatz vor allem für die Kommunikation kurzer Inhalte (bis 500 Zeichen) eingesetzt wird, aber auch größere Textmengen übertragen werden,
  • die direkte Kommunikation mit Kollegen auch in Communote von zentraler Bedeutung ist,
  • ein großer Teil der Kommunikation in Diskussionen (also mit Antworten und Kommentaren) stattfindet,
  • Schlagworte (Tags) für einen großen Anteil aller Beiträge verwendet werden, und
  • Dateianhänge und Hyperlinks ins Intranet oder Internet einen stabilen Anteil aller Nachrichten ergänzen.

Wie geht es weiter?

Auch nach dieser Betrachtung bleiben Fragen offen, die durch eine weitergehende Analyse der statistischen Datenbasis beantwortet werden können. Diesen möchte ich mich daher in weiteren Blogbeiträgen widmen, u.a.

  • Wie unterscheidet sich Nachrichtenumfang, Verwendnung von Empfängern, Tags, Anhängen und Hyperlinks durch unterschiedliche Nutzer?
  • Welcher Natur sind Diskussionen in Communote hinsichtlich Umfang, Teilnehmern und Dauer?
  • Wie erfolgt die Nutzung von Themen, also die Unterteilung von Communote in inhaltliche Bereiche?

Share this post

Comment (1)

Comments are closed.


Durch Verwendung dieser Seite erklären Sie sich mit unseren Datenschuztbestimmung und der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen